Rezension Uncharted: The Lost Legacy

Hey, 
ich habe für euch heute die Rezension zu Uncharted: The Lost Legacy, welches für euch der Xarfei ausgetestet hat. Hier ist für euch seine Meinung.

Uncharted: The Lost Legacy ist ein sehr gelungener Titel der einzig für die PS4 erschienen ist. Erschienen ist das Spiel am 23. August 2017Die Geschichte spielt etwa sechs bis zwölf Monate nach den Ereignissen von A Thief’s End, dem vierten Teil und konzentriert sich auf die Abenteuer der weiblichen Protagonisten Chloe Frazer und Nadine Ross. Die beiden sind auf der Suche nach einem indischem Artefakt dem Stoßzahn der Gottheit Ganesha. 
©Sony Interactive Entertainment

Ihr taucht in eine wundervoll detaillierte Welt in Indien und ihr könnt euch voll in den Kampf stürzten oder, euch heimlich  durch das Spiel schleichen. Ihr bekommt einige Rätzel die ihr lösen müsst und es gibt einiges an Spannung. Es ist ein tolles Action-Adventure , wo ihr Schlösser knackt, schleicht, schießt und verschiedene Wege lang springt. Ich habe die Story des Spiels das erste Mal  in ca. 8 Stunden durch gespielt und es hat mich so gefesselt, dass ich gar nicht genug davon bekommen konnte. Danach habe ich es direkt neu gestartet, man bekommt während des Spiels Punkte wodurch man neue Kostüme, Waffen,  Filter und Cheats freikaufen kann. Wenn ihr euch nun fragt, was genau mit Filtern gemeint ist, dann ist es einfach erklärt, bei Filtern handelt es sich um den Style. Ich weiß wohl leider nicht, ob dann das ganze Spiel in dem Style ist oder nur die Fotos die man zwischenzeitlich aufnehmen kann. Wir hatten leider nicht genügend Punkte um einen freizuschalten bzw. wollten wir andere Dinge zuerst freischalten. Durch diese kleinen Extras, macht es natürlich noch einen Ticken mehr Spaß, das Spiel durchzuspielen, da bei der nächsten Runde immer etwas neues dazu kommt.

©Sony Interactive Entertainment
Im Multiplayer-Modus  könnt ihr einige interessante Modi spielen, wo ihr zum Beispiel das gegnerische Team auslöschen müsst oder eine Flagge beschaffen müsst. Ihr könnt  einiges an Waffen und Fertigkeiten ausrüsten, ihr könnt euch in den Level  heimlich an die Gegner anschleichen oder sie  direkt bekämpfen.  Ihr müsst euch durch die Multiplayer Map schwingen, rennen und von Deckung zu Deckung schleichen, wenn ihr es nicht macht, kann es euer Tot bedeuten. Der Multiplayer Modus ist - falls ihr es nicht wisst, der aus Uncharted 4: A Thief's End. Also wenn ihr den schon kanntet und mochtet, seid ihr hier auf jeden Fall richtig. Dazu habt ihr hier den direkten Zugriff auf alle Extras die freigeschaltet werden müssen.

©Sony Interactive Entertainment
Fazit:  Hier hat Naughty Dog und Playstation nun gemerkt, dass Frauen bei solchen Spielen gut ankommen. Ich habe früher immer gesagt, dass Uncharted, wie Tomb Raider ist, nur eben mit einem Typen. Das ist jetzt nicht mehr so, hier haben wir jetzt Frauen als Protagonisten. Das finde ich aber in Ordnung, wenn ich ehrlich bin, ist es mir egal ob ich mit einem Mann oder einer Frau spiele. Was mir wirklich sehr gut gefällt, ist, die Grafik vom Spiel. Mir ist neben dem Spiel auch immer der Style sehr wichtig, es muss schön aussehen. Und das ist auf jeden Fall in dem Spiel gegeben. Ich habe keine PS4 Pro, aber trotzdem finde ich die Bilder einfach nur schön. Ich habe oft gemerkt, dass ich mich einfach nur in der Umgebung befunden habe und geschaut habe. Ich bin also auf jeden Fall von dem Spiel begeistert.

Habt ihr das Spiel schon gespielt? Was haltet ihr davon?

Bis Dahin

Kommentare