Rezension Horizon Zero Dawn PS4

Hey,
heute habe ich für euch eine Rezension über das bereits am 1.März 2017 erschienene Spiel von Playstation mit dem Namen Horizon Zero Dawn.
Ich habe hier etwas länger gebraucht um die Rezension zu veröffentlichen, weil das Spiel wirklich sehr groß ist und Xarfei wirklich genau achten musste, dass er euch nicht spoilert.
©Playstation

In Horizon Zero Dawn seid ihr in einer Zeit, in der es Technik und dergleichen wie heute alles schon einmal gegeben hat. Die Menschheit ist aber durch vergangenes wieder so weit wie in der Steinzeit.
So sieht es im Spiel selber auch ein bisschen aus. Aber wohl schon, etwas moderner als wir uns selber die Steinzeit vorstellen. Die Menschen haben sich alle in verschiedene Stämme verteilt und jeder ist dort auf seine Weise besonders und hat verschiedene Ansichten. Hier gibt es die Nora, Carja und auch die Banud. 

©Playstation
Ihr spielt den Charakter "Aloy". Die rothaarige "Aloy" lebt als Kind bei ihrem Ziehvater "Rost" ohne Mutter. Sie sind beide Ausgestoßene. Warum und weshalb erfahrt ihr im Laufe des Spiels, das ist ein Punkt, den ich euch nicht vorwegnehmen möchte. Wenn ihr das Spiel startet, dann landet ihr in ein wunderschönes Tutorial, in dem ihr all eure ersten Fähigkeiten lernt. Diese werden natürlich umso weiter ihr im Spiel kommt immer größer und besser. Bei dem Tutorial fallt ihr in einer Höhle und findet dort so etwas wie ein Bluetooth Headset (so würde man das mit Sicherheit vom heutigen Stand her nennen). Mit diesem habt ihr viele Fähigkeiten und es hilft euch sehr bei dem späteren Verlauf im Spiel. Nach diesem Tutorial seid ihr nun einige Jahre älter und so gut wie erwachsen. 
Durch, einiges was passiert bekommt ihr den Titel "Sucherin". Dieser Titel ist in dieser Zeit etwas sehr besonderes, denn nur ausgewählte Personen bekommen diesen. Aloy bekommt ihn, da es einige Dinge zu klären gibt und sie somit dieses einfacher machen kann.
Da ich jetzt wirklich gar nichts zur Geschichte sagen möchte, ist das auch der einzige Einblick, den ihr hier von meiner Seite her bekommt.

©Playstation
Was natürlich nicht heißt, dass ich nichts mehr über das Spiel zu sagen habe, aber nur noch ein paar Eckdaten, die natürlich auch nicht unwichtig sind.
Horizon Zero Dawn ist ein Open World Game der Ultimative. Hier wird es praktisch gesehen nie langweilig. Ich war wirklich immer irgendetwas am machen. Dazu ist hier der Vorteil, dass man auch nicht immer nur dasselbe machen muss. Denn manchmal muss man etwas erkunden, Rätzel knacken, Ressourcen sammeln oder an Stellen klettern, wo man zuerst denkt, dass man dort nicht hochkommt. Und glaubt mir, da habe ich wirklich sehr oft gestanden und überlegt, wo nun genau der Weg sein soll. Insgesamt gibt es 21 Hauptquests, die euch durch die Welt von Aloy schicken.
Was ich noch nicht erwähnt habe, sind die Maschinen. Maschinen sind die Monster bzw. eher die Dinos der Zeit von Aloy. Davon gibt es auch Ganze 25 verschiedene und alle haben ihre eigenen Charaktermerkmale. Wenn ihr gegen Maschinen kämpfen müsst, könnt ihr euch mithilfe eures Geräts im Ohr helfen lassen bzw. Schwachpunkte oder Wege anzeigen lassen. Das ist sehr gut, so kann man direkt auf die Maschinen eingehen. Wichtig ist es auf jeden Fall diese zu analysieren, denn hier kann viel passieren. Denn sehr oft ist es einfacher, wenn man sich am Gegner vorbei schleicht.
Um Aloy stärker zu machen, gibt es zum einen Mods, die ihr in eurer Rüstung oder euren Waffen einlegen könnt und es gibt einen bzw. drei Skillbäume. In den Skillbäumen lernt ihr viele neue Dinge und es werden auch die vorhandenen verstärkt. Die Skillbäume sind sehr wichtig, denn ihr müsst immer besser werden.

Hier habe ich für euch natürlich noch einen Trailer, sollte das Spiel tatsächlich an euch vorbei gegangen sein.




Fazit: Für mich ist Horizon Zero Dawn bis jetzt das beste Spiel, welches ich dieses Jahr gespielt habe. Es sieht sehr gut aus (denn ich habe noch nie so eine liebevolle Umgebung gesehen), die Story ist richtig gut und es fesselt. Ich habe es leider sehr oft, dass ich mich nicht dauerhaft an Spielen halten kann und dann immer etwas finde, was ich selber besser finde. Denn als ich das Spiel bekommen habe, habe ich noch drei andere Spiele zeitgleich spielen wollen. Das habe ich aber nicht geschafft, weil ich mich an Horizon Zero Dawn festgespielt habe und dieses beenden wollte.

Habt ihr das Spiel schon gespielt? Wie findet ihr es?

Bis Dann


Eure Nariel




Kommentare